Top-Menü

Das Kleinproduzenten-Symbol SPP

Der Faire Handel ist im Wandel: Viele Kleinproduzenten des Südens wollen nicht mehr bloß von den Vorteilen des Fairen Handels profitieren, sondern selbst den Weg definieren. Die Kleinproduzenten selbst sind es, die ihre Bedürfnisse am besten kennen und mit einer nachhaltigen Entwicklung in Einklang bringen möchten. Aus dieser Motivation heraus entstand das „Símbolo de Pequeños Productores“. Es befindet sich zu 100% im Eigentum der Kleinproduzenten des Globalen Südens und taucht ausschließlich auf Produkten von Kleinbauern auf. Plantagen sind tabu.


 

Mit den Kleinproduzenten heute für eine bessere Zukunft

Das Siegel garantiert nicht nur faire Preise für die Erzeuger und Beiträge für gemeinschaftliche verwaltete Sozialfonds, sondern ist auch an Sozialstandards geknüpft. So sind etwa ausbeuterische Kinderarbeit sowie gesundheitsschädigende Arbeiten explizit ausgeschlossen. Außerdem sind alle Akteure einem Verhaltenskodex verpflichtet, in dem zum Beispiel Nachhaltigkeit, Solidarität, Gleichberechtigung und gegenseitiger Respekt betont werden.

Das KleinproduzentInnen-Symbol ist das einzige Siegel, das ausschließlich Kleinbäuerinnen und Kleinbauern vorbehalten ist und ausschließlich auf Produkten von Kleinproduzenten zu finden ist. Außerdem zeichnet sich das Siegel dadurch aus, dass es von den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern selbst erfunden und entwickelt wurde. Das Siegel spiegelt die Vorstellungen der Bäuerinnen und Bauern hinsichtlich der Zertifizierung und Bewerbung ihrer Produkte wider. Da die Zertifizierung für das Kleinproduzenten-Symbol von Bio-Kontrollstellen durchgeführt werden kann, fallen die Kosten für die Kooperativen in der Regel geringer als bei anderen Zertifizierungen aus.